UNTERBERGER FRANZ RICHARD

Innsbruck 1837 - 1902 Neuilly-sur-Seine

Franz Richard Unterberger wurde am 15. August 1837 in Innsbruck geboren. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste, wo er von den Professoren Clemens von Zimmermann und Julius Lange unterrichtet wurde. 1858 folgte er seinem Mentor Professor Lange nach Mailand. Auch in seiner engeren Heimat fand Unterberger immer wieder Motive, die ihn inspirierten. Im Jahre 1864 übersiedelte er als selbständiger Maler nach Brüssel. Von dort aus besuchte er Südfrankreich und  gegen Ende der Sechzigerjahre auch das südliche Italien. Das erste italienische Bild, eine Partie bei Neapel wurde 1868 im Wiener Kunstverein ausgestellt. 

Die sonnigen Küstenlandschaften der Adria, aber auch Venedig mit seinen prachtvollen Bauten und malerischen Winkeln wurden für Unterberger bald zum Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens. Unterberger  wurde mehrmals auch mit Medaillen prämiert. 1874 wurde ihm von Kaiser Franz Joseph I. das Ritterkreuz des Franz-Joseph-Ordens verliehen. Franz Richard Unterberger verstarb am 25. Mai 1902 in Neuilly-sur-Seine.

FRANZ RICHARD UNTERBERGER
Innsbruck 1837-1902 Neuilly-sur-Seine
Venedig
Öl auf Holzplatte
22 x 39,5 cm
links unten signiert

 

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr