RINGEL FRANZ

Graz 1940 - 2011 Graz

Franz Ringel wurde am 1. April 1940 in Graz geboren. Er besuchte die  Kunstgewerbeschule in Graz  und studierte an der Akademie für Angewandte Kunst in Wien und an der Akademie der bildenden Künste in Wien u. a. bei Albert Paris Gütersloh. Ringel war Gründungsmitglied der Gruppe "Wirklichkeiten". In seinen Werken setzte er sich  bevorzugt mit dem Körper und der Psyche von menschlichen Figuren auseinander. Seine Werke  aus den 60er Jahren haben Ringel berühmt und berüchtigt gemacht.

Das Unbewusste wurde ihm zur Energie- und Motivationsquelle, über die Jahre flossen in die Darstellungen psychologischer Zustände geschichtliche und literarische Bezüge ein. In den 80er Jahren gab es in Ringels Werken einen augenfälligen Bruch , der “Wilde Ringl“ malte plötzlich Stillleben, Porträts und Blumen. Ringels Oeuvre  befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen wie z.B. Graphische Sammlung Albertina, Österreichische Galerie des 20. Jahrhunderts, Museum moderner Kunst, Museum des 20. Jahrhunderts, Wiener Secession, Rupertinum Salzburg, Landesmuseum Graz und viele andere mehr. Franz Ringel verstarb am 28. Oktober  2011 in Graz.

 

FRANZ RINGEL
Graz 1940-2011 Graz
Schwarzer Punkt
Acryl auf Papier
56 x 41,5 cm
links unten signiert und datiert 99

 

 

FRANZ RINGEL
Graz 1940-2011 Graz
Akt
Acryl auf Papier
56 x 41,5 cm
rechts unten signiert und datiert 97

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr