PRACHENSKY MARKUS

Innsbruck 1932 - 2011 Wien

Markus Prachensky wurde am 21. März 1932 als Sohn von  Wilhelm Nicolaus Prachensky  in Innsbruck geboren. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien,  Architektur und danach noch zusätzlich Malerei. Prachensky gründete  gemeinsam mit Wolfgang Hollegha, Josef Mikl und Arnulf Rainer, die Künstlergruppe ,,Galerie nächst St. Stephan". Diese wurde  1957 in einer umfangreichen Ausstellung der Wiener Secession vorgestellt. Seine Frühwerke standen unter Einfluss der Kunst Piet Mondrians, strenge geometrischen Kompositionen entstanden daraus. Prachensky setzte für seine ausdrucksstarken Arbeiten jahrelang nur die Farbe Rot ein. Seine Werke  in diesen er die Farbigkeit nur auf wenige Farbtöne reduzierte, erhielten so ihre spezifische Signalwirkung. Markus Prachensky gilt als einer der wichtigsten Vertreter der österreichischen Avantgarde in Österreich.  Für sein künstlerisches Schaffen erhielt er zahlreiche Preise im In- und Ausland, zuletzt das Große Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich.
Markus Prachensky verstarb am 15. Juli 2011 in Wien.

PRACHENSKY MARKUS
Innsbruck 1932 - 2011 Wien
Ohne Titel
Tusche auf Bütten
76 x 56 cm
rechts unten signiert und datiert 81

 

 

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr