LUTZ ANTON

Prambachkirchen 1894 - 1992 Linz

Lutz wurde als dreizehntes Kind von Schulleiter Otto Lutz am 18. Februar 1843 in Prambachkirchen geboren. Anton Lutz besuchte bis 1908 die Volksschule in Urfahr und erhielt hier den ersten Zeichenunterricht. Von 1909 bis 1913 besuchte er die kaiserlich königliche (k. k.) Lehrerbildungsanstalt in Linz; im selben Jahr stellte er seine Werke erstmals. Er beteiligte sich gemeinsam mit Franz und Klemens Brosch, sowie Franz Sedlacek an der Gründung der Linzer Künstlervereinigung MAERZ.

Lutz begann eine künstlerische Ausbildung in München, die ihm viele maltechnischen Kenntnisse, anderseits eine große Freiheit zum Gegenstand brachte. Seine Frühwerke sind vom Secessionstil und Impressionismus geprägt. Danach treten in seinen Werken Motive des Realismus und der Neuen Sachlichkeit in den Vordergrund. Anton Lutz gilt als Vertreter einer gemäßigten Moderne. Anton Lutz verstarb am 2.Mai 1992 in seinem Haus am Pöstlingberg bei Linz.

ANTON LUTZ
Prambachkirchen 1894 - 1992 Linz
Akt
Öl auf Leinwand
89 x 65 cm
links unten signiert 

ANTON LUTZ
Prambachkirchen 1894 - 1992 Linz
Antonius malt einen Akt
Aquarell auf Papier
35 x 25 cm
rückseitig betitelt

ANTON LUTZ
Prambachkirchen 1894 - 1992 Linz
Blumen in Vase
Öl auf Karton
50 x 38 cm
rechts unten signiert und datiert 70

ANTON LUTZ
Prambachkirchen 1894 - 1992 Linz
Blick auf Puchenau
Öl auf Leinwand
58 x 68 cm
rechts unten signiert

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr