HELMBERGER ADOLF

St. Gilgen 1885 - 1967 St. Gilgen

Adolf Helmberger wurde am 8. Juni 1885 in St. Gilgen geboren. Er erhielt seine Ausbildung bei Franz Kulstrunk in Salzburg und an der Wiener Akademie unter Christian Griepenkerl. Seine Werke wurden in den verschiedensten Ausstellungen pressentiert. Ab 1922 war er Mietglied des Wiener Künstlerhauses. Er erhielt in Salzburg die Goldene Staatsmedeilie und den Goldenen Lorbeer des Wiener Künstlerhauses. Helmberger nannte man ,,Der Maler des Salzkammergutes". Adolf Helmberger verstarb am 12. August 1967 in St. Gilgen.

HELMBERGER ADOLF 
St.Gilgen 1885-1967 St.Gilgen
Schafherde am Abersee bei St. Gilgen
Öl auf Leinwand
50 x 70 cm
rechts unten signiert und datiert 1942

HELMBERGER ADOLF
St.Gilgen 1885-1967 St.Gilgen
Villa Koreska in St. Gilgen
Öl auf Leinwand
75 x 100 cm
rechts unten signiert und datiert 1939

HELMBERGER ADOLF
St.Gilgen 1885-1967 St.Gilgen
Am Wolfgangsee
Öl auf Leinwand
56 x 72 cm
links unten signiert und datiert 1951

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr