GAWELL OSKAR

Hawlodno/Preußen, heute Polen1888 - 1955 Wien

Oskar Gawell wurde am 19. Februar 1888 in Chawlodno, Preußen, heute Polen geboren.
Er widmete sich in seinem Werk vor allem der Genre- und Landschaftsmalerei. Gawell bevorzugte dabei Motive mit Seen, Booten und Häusern. Von 1909 bis 1912 studierte er an den Akademien in Breslau und Weimar. 1913/14 war er in Berlin Schüler von Lovis Corinth. Bei der ersten Ausstellung der Freien Secession Berlin 1914 war er mit Werken neben Max Oppenheimer, Max Pechstein, Pablo Picasso und  Camille Pissarro  vertreten

Von Weimar aus unternahm er Malaufenthalte in die Künstlerkolonie Nidden an der Kurischen Nehrung, wo er in den 1920er Jahren wiederholt gemalt haben soll. 1926 war er in Positano tätig. Er war u.a. befreundet mit Marc Chagall und Oskar Kokoschka und stellte 1927 zusammen mit Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff in Zwickau aus. 

Ab 1938 war er in Wien ansässig. Er erhielt 1947 die Österreichische Staatsbürgerschaft und 1949 wurde ihm der Professorentitel der Wiener Akademie verliehen. Ab 1946 war er Mitglied der Wiener Secession. Heute sind Gawells Werke unter anderem im Belvedere und Leopold Museum in Wien zu finden. Oskar Gawell verstarb am 14. März 1955 in Wien.

 

GAWELL OSKAR
Hawlodno/Preußen, heute Polen1888-1955 Wien
Fischerboote
Aquarell auf Papier
43 x 56 cm
rechts unten signiert

 

 

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr