FAISTAUER ANTON

St.Martin bei Lofer 1887 - 1930 Wien

Anton Faistauer wurde am 14. Februar 1887 in St. Martin bei Lofer in Salzburg geboren. Er besuchte von 1904 bis 1906 die private Malschule Scheffer in Wien und studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Reisen führten ihn mehrmals nach Italien und Deutschland. Von 1919 an lebte er in Salzburg, wo er die Künstlervereinigung "Der Wassermann" gründete. Schon zu Lebzeiten wurden seine Arbeiten ausgestellt und sein Werk geehrt. Faistauer gilt neben Schiele, Kokoschka und Boeckl als einer der wichtigsten Pioniere der modernen Malerei in Österreich, der im Unterschied zur Avantgarde jedoch stets um den Anschluss an die große abendländische Maltradition bemüht war. Charakteristisch für seine Kunst sind seine sprudelnde Fantasie, sein dekoratives Geschick, seine ausgeprägte Farbenkultur und sein starkes Temperament. Seine Hauptleistungen liegen in Ölbildern vorrangig in Portraits, Landschaften und Stillleben. Anton Faistauer verstarb am 13. Februar 1930 in Wien.

ANTON FAISTAUER 
St.Martin bei Lofer 1887 - 1930 Wien
Pfingstrosen
Öl auf Leinwand
76,5 x 47 cm
signiert und datiert 1921