BRUS GÜNTER

geb. Ardning/Steiermark 1938

Günter Brus wurde 1938 in Ardning in der Steiermark geboren. Nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Graz war er an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und trat 1964 erstmals als Aktionist in Erscheinung. Gemeinsam mit Otto Muehl, Hermann Nitsch und Rudolf Schwarzkogler gilt er heute als Mitbegründer des Wiener Aktionismus. 
In den 1970er und 1980er Jahren entstand ein reiches zeichnerisches und literarisches Werk.
Günter Brus war auf der  documenta 5 im Jahr 1972, auf der documenta 6 (1977) und der documenta 7 im Jahr 1982 als Künstler vertreten.
Seit Sommer 2005 ist Brus Kolumnist und Zeichner beim österreichischen Monatsmagazin Datum.
Mit einem Sammlungsankauf für die Neue Galerie Graz wurde 2008 der Grundstein für ein eigenes Brus-Museum gelegt. 
Heute zählt Günter Brus zu den wichtigsten österreichischen Künstlern nach 1945, seine Werke sind in vielen großen Museen zu finden.

BRUS GÜNTER
geb. Ardning/Steiermark 1938
Naturfluch
Kreide auf Papier
42 x 29,5 cm
rechts unten signiert und datiert 85

BRUS GÜNTER
geb. Ardning/Steiermark 1938
Keine Zeit für sanfte Wolken
Kreide auf Papier
28,5 x 20,5 cm
rechts unten signiert und datiert 82