CHRISITAN LUDWIG ATTERSEE

geb. Preßburg 1940

Der unter dem Namen Attersee als Pop Art- und Aktionismuskünstler bekannt gewordene Christian Ludwig wird im August 1940 in Preßburg, dem heutigen Bratislava, geboren. Er verbringt seine Jugend in Aschach an der Donau, in Linz und am Attersee und studiert ab 1957 Bühnenarchitektur an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Attersee beginnt diese Gegenstandserfindungen auf Leinwandbildern und Farbzeichnungen festzuhalten. Objektaktionen in Galerien, auf Bühnen und in Fernsehfilmen begleiten diese. Attersee ist befreundet mit Günter Brus, Hermann Nitsch, Walter Pichler, Dieter Roth, Dominik Steiger und Oswald Wiener. Mit ihnen arbeitet Attersee zeitweise auch zusammen.

Ein Stipendium des Akademischen Austauschdienstes führt Attersee 1971-72 nach Berlin. Attersee gilt als einer der vielfältigsten Künstler Österreichs. Neben seiner Tätigkeit als Maler tritt er auch immer wieder als Musiker, Schriftsteller, Objektmacher und Designer in Erscheinung. Er produziert Filme und entwirft Bühnenbilder. Attersee nimmt an zahlreichen internationalen Ausstellungen teil. Dort gestaltet Attersee den österreichischen und ersten internationalen Pavillon. Anfang der 1980er Jahre ist der Künstler zudem mit seiner Werkschau "Attersee Werksquer" in zahlreichen Museen und Kunsthäusern Österreichs und Deutschlands zu sehen. 

CHRISTIAN LUDWIG ATTERSEE
geb. Preßburg 1940
Starlwärme
Mischtechnik auf Papier
44 x 31,5 cm
rechts unten signiert und datiert 76

CHRISTIAN LUDWIG ATTERSEE
geb. Preßburg 1940
MAIKIRCHENDREI
Acryl auf Leinwand
104 x 316 cm
 unten signiert, betitelt und datiert 1992

CHRISTIAN LUDWIG ATTERSEE
geb. Preßburg 1940
Dreiteiliger Knabe
Mischtechnik auf Papier
32 x 22 cm
rechts unten signiert 98