ALFRED KUBIN

Leitmeritz 1877 - 1959 Zwickledt/Oberösterreich

Alfred Kubin wurde am 10. April 1877 in Zwickledt geboren. Kubin lebte ab 1898 in München, wo er zunächst die private Malschule von Ludwig Schmidt-Reutte besuchte. Er studierte an der Königlichen Akademie Malerei bei Nikolaus Gysis .Dieses Studium brach er aber schon bald darauf wieder ab. Nach mehreren Studienreisen im Jahr 1905 wurde er 1906 bei Wernstein am Inn auf dem alten Herrensitz Zwickledt ansässig. Mitglieder der Künstlergruppe ,,Der blaue Reiter" in München. Seine Werke sind durch die Darstellung phantastischer Traumvisionen geprägt, die mit einer nervösen zeichnerischen Strichführung dargestellt werden. Kubin wurde dabei angeregt durch die visionären und symbolhaften Werke von, Edvard Munch und Max Klinger. Er betätigte sich fast ausschließlich als Grafiker. Alfred Kubin verstarb am 20. August 1959 in Zwickledt in Oberösterreich.

ALFRED KUBIN
Leitmeritz 1877 - 1959 Zwickledt/Oberösterreich
Phantasien im Bremer Ratskeller (11 Ilustrationen)
Aquarell, Tusche, Feder auf Papier
31 x 26 cm
alle signiert

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr