ADLER EDMUND

Wien 1876 - 1965 Mannersdorf am Leithagebirge

Edmund Adler wurde am 15. Oktober 1876 in Wien geboren. Er lernte an der Kunstschule für Lithographie, bei Prof. Würbel.

Von 1896 bis 1903 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Sein Lehrer war Prof. Christian Griepenkerl. Bereits als Kind kam Edmund Adler in die Gegend am Leithagebirge, da seine Eltern mehrere Jahre in Hof die Sommerfrische verbrachten. Dabei lernte er Land und Leute lieben, sodass er sich im Frühjahr 1910 mit seiner Familie in Mannersdorf ansiedelte.

Edmund Adler begann sich ganz seiner Kunst zu widmen. Viele schöne Bilder entstanden in den folgenden Jahren und Jahrzehnten. Er malte vor allem Portraits, sowie Kinder- und Jugendszenen und zeigte eine heile Welt, die es längst nicht mehr gab. Der Künstler malte bis zu seinem 88. Lebensjahr ununterbrochen. Erst ein halbes Jahr vor seinem Tod legte er den Pinsel weg. 

Sein Werk befindet sich im Besitz der Stadtgemeinde und wird in Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert.
Edmund Adler verstarb am 10. Mai 1965 in Mannersdorf am Leithagebirge. 2006 wurde im Schloss Mannersdorf die Edmund Adler-Galerie mit einer Dauerpräsentation seiner Werke eröffnet.

 

EDMUND ADLER
Wien 1876 - 1965 Mannersdorf am Leithagebirge
Die fleißige Strickerin
Öl auf Leinwand
68,5 x 55,5 cm
rechts unten signiert 

 

Kunsthandel Freller Antikhaus Ges.m.b.H
Kellergasse 10, A-4020 Linz , Austria
TEL 0732 / 600027, FAX 0732 / 600047
office@antikhaus.at | www.kunsthandel-freller.at
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr